Kategorie: allgemein (Seite 1 von 3)

Beiträge ohne näheren Bezug zur GfF

Buch „Vom Grizzly zum Teddybär“ von Thomas Lange erschienen

Dr. Thomas Lange ∙ Mörlaer Straße 22e ∙ 07407 Rudolstadt
lange-rudolstadt@t-online.de

Werte Interessenten ,

nach einem Jahr intensiver Arbeit ist mein Bild- Textband „Vom Grizzly zum Teddybär“ jetzt veröffentlicht.
Der Leser begibt sich auf eine spannende Reise in die Welt der Bären. Den Teddybär hätte es ohne die Existenz des Grizzlybären nicht gegeben. Den Bogen zwischen den beiden Spezies zu spannen, war schon deshalb sehr reizvoll, weil es weltweit kein ähnliches Buch dieser Art gibt. Viermal jeweils eine Woche bei den Grizzlybären zu weilen und mein Faible für Teddybären machten es möglich, das hochwertige und mit vielen zum Teil einzigartigen Bildern versehene Buch entstehen zu lassen.

Wen kann das Buch interessieren:
• Naturliebhaber mit Interesse an spannenden Aspekten des Tierlebens
• Personen mit einem Faible für hochwertige Teddybären
• Sammler von Teddybären
• ältere Kinder und Teenager
oder
• oder einfach nur Menschen, die ein besonders originelles Geschenk suchen.

Bezogen werden kann das Buch direkt über mich mit kostenfreiem Versand (gerne auch mit Widmung), aber auch über Amazon, JPC, Thalia, Dussmann, Hugendubel, Weltbild, Lesesprung, Bücher.de, Onewelt.de, u.a.
Die Eckdaten:
• Hardcover 300 x 240
• 144 Seiten
• 4/4 Farbdruck
• Fadenheftung
• ISBN 978-3-943969-30-6
• 50,00 EUR
Ich würde mich über ein Interesse an dem Buch freuen, ebenfalls über eine Bewertung in einem der Internetportale.

Mit besten Grüßen
Thomas Lange

Beispiele von Doppelseiten aus dem Buch

SAALEWEIN – Ausstellung des FOTO-Klub JENA ’78

Eine vom FOTO-Klub JENA ’78 gestaltete Ausstellung mit Fotos zum Weinbau in Jena und Umgebung ist in Dornburg im Rokokoschloß und der Stadtkirche St. Jakobus vom 18.05. bis 29.09.2024 zu sehen.

Die Mitglieder des FOTO-Klub JENA ’78 e.V. gingen mit ihren Kameras auf Spurensuche. Nicht nur Historisches stand dabei im Fokus, sondern auch die zahlreichen neuen Weinlagen in der Landschaft um Jena, beginnend in Kahla an der Leuchtenburg, entlang der Saale bis zu den Dornburger Schlössern. Sehenswertes und Interessantes, was dabei fotografisch aufgespürt wurde, zeigt diese Fotoausstellung.

Die Ausstellung wird am 18.05., 15.30 Uhr im Rokokoschloß (Untergeschoß) eröffnet.

„Verbindungen“ – Ausstellung der FOTO-Klubs JENA ’78

Foto: Wolfgang Seidel
Wolfgang Seidel: Tunnelführung

Straßen verbinden Ortschaften, Schrauben verschiedene Teile, Telefon oder das Internet verbinden Menschen.

Was gibt es nicht alles für Verbindungen, schier unendlich scheint die Vielfalt. Da fallen sofort auch die Zugverbindung oder eine Brücke ein. Eine andere Ebene sind Holzverbindung, Schrauben, Nieten, aber auch durch Schweißen und Löten wird fest verbunden. Dann gibt es chemische und physikalische Verbindungen. Oder gerade in Jena denken wir auch an Studentenverbindungen.

Die Fotografen des FOTO-Klubs JENA´78 e.V. versuchten Verbindungen in ihrer Mannigfaltigkeit fotografisch einzufangen. Eine Auswahl der dabei entstandenen Fotos zeigt diese Ausstellung, die am Donnerstag, d. 11.01.2023, 17 Uhr in der Ernst-Abbe-Hochschule im Haus 4, Foyer vor der Aula eröffnet wird.

Kontakt und Webseite

Foto: Rainer Herzer
Rainer Herzer: Verbindungen – USB-Anschluß
Foto: Jörg Hoffmann
Jörg Hoffmann: einfach und wirkungsvoll

Bilder von der Ausstellungseröffnung am 11.01.24

Ausstellungseröffnung FOTO-Klub JENA 78 am 11.01.24
Ausstellungseröffnung FOTO-Klub JENA 78 am 11.01.24
Ausstellungseröffnung FOTO-Klub JENA 78 am 11.01.24

Fotos: R. Hanemann

Buch von Günter Giese, Holger Uske und Andreas Kuhrt erschienen

LichtKlang

Im November 2023 erschien ein neues Foto-Lyrik-Buch von Günter Giese (Fotografie), Holger Uske (Gedichte) und Andreas Kuhrt (Gestaltung). Der Buchtitel LichtKlang bezieht sich auf das Titelbild (Gedicht: Das Licht ist), soll aber auch die Einheit von Fotografie (Licht) und Texten (Klang) in diesem Buch symbolisieren. Es ist ein Hardcover-Buch im Format 21 x 21 cm mit 80 Seiten. Die Bilder von Günter Giese sind subtile (meist) Frauen-Porträts und Aktfotografie, ergänzt durch Landschaft, Natur, Architektur und Kulturveranstaltungen. Die von Holger Uske meist nach den Bildern verfassten Gedichte sind oft eigenwillige, fantasievolle und sehr persönliche Interpretationen, die das Bild zum Anlass nehmen, einen Gedanken weiterzuspinnen.

Auf 39 Doppelseiten wurden 39 meist großformatige, manchmal formatfüllende Fotografien mit 39 Gedichten zu den Fotos kombiniert. Die Gestaltung ist abwechslungsreich, der manchmal außergewöhnliche Schriftsatz setzt Bilder und Texte spielerisch und verstärkend zueinander in Beziehung. Aber es gibt auch viele einfache, traditionelle, ruhige Gestaltungen. Einige Fotos wurden auf schwarzen Hintergrund gesetzt, damit die Bildmotive eine größere Präsenz entfalten können. Die Gestaltung ist insgesamt klar und schnörkellos, setzt ganz auf die Kraft der Bilder und der dazugestellten Texte. Es gibt keine Bildrähmchen oder Farbverläufe, die Schrift ist nüchtern, modern und serifenlos (nur für den auffälligen Buchtitel wurde als Kontrast eine Schreibschrift verwendet). Kontraste von Hell-Dunkel, Schwarz-Weiß-Farbe, Hoch-Querformat-Bilder, geteilten und Doppelseiten, streng oder spielerisch-bewegt gesetzter Texte sind bewusst eingesetzte Stilmittel, um interessante, abwechslungsreiche und eindrückliche Gestaltungen zu erreichen. Keinesfalls sollten die Seiten langweilig und mittelmäßig „hübsch“ wirken.

Das Buch unter dem Label Edition Sinnbild wurde in kleiner Auflage gedruckt und ist bei den Autoren Günter Giese (gieseguenter@aol.com), Holger Uske (uske.suhl@gmail.com | www.literaturverein-suedthueringen.de/…) und in den Suhler Buchhandlungen Buchhaus Suhl und Buchhandlung am Topfmarkt zu erwerben.

Aktuelle Fotowettbewerbe

Nicht nur die GfF veranstaltet Fotowettbewerbe. Außer den großen und weithin bekannten Wettbewerben wie „Blende“, gibt es auch Fotowettbewerbe zu speziellen Themen, die bestimmte Gruppen ansprechen und zum Teil attraktive Preise vergeben. Hier einige aktuelle Aufrufe:

Desideria Preis für Fotografie 2024

Fotowettbewerb „Demenz neu sehen“

10.000 Euro Preisgelder in drei Kategorien Profi, Nachwuchs und Amateur – Teilnahmeschluss 15. Juni 2024

https://demenzneusehen.de

Friedhof „Er ist…!“

Der Friedhof gehört zu unserer Kultur. Er sagt viel aus über die Geschichte einer Stadt und über ihr gesellschaftliches Leben. Er ist Ort der Besinnung und Ruhe, aber auch willkommener Platz, seine Freizeit zu verbringen und Natur zu erleben. Mit dem Fotowettbewerb sollen Friedhöfe als Geschichts- und Kulturgüter unserer Gesellschaft in den Mittelpunkt gerückt werden.

Der Verein zur Förderung der deutschen Friedhofskultur (VFFK e.V.) ruft Sie auf, uns Ihren Friedhof wie „Er ist…!“ zu zeigen. Ab August 2023 können Sie auf der Webseite Fotos hochladen und schon nehmen Sie am Wettbewerb teil.

26. Internationaler Naturfoto-Wettbewerb GLANZLICHTER der Naturfotografie 2024

Liebe Fotofreunde und Fotofreundinnen, liebe Naturfotofreunde,

Seit August starten wir in das zweite Vierteljahrhundert unseres Naturfotowettbewerbs, den „Glanzlichtern“.

In den vergangenen 25 Jahren hat sich viel in Sachen Fotografie getan. Wir haben den Wechsel zur digitalen Fotografie mitgemacht mit allen Vor- und Nachteilen. Die Drohne hat Einzug in die Naturfotografie genommen und offenbart uns völlig neue Ansichten aus der Natur ohne Störungen, die durch Hubschrauber oder Flugzeug oft einhergingen.

Seit kurzem stürmt die neue Technologie KI, die künstliche Intelligenz, in die Sparte Fotografie und wird als Fluch und Segen von den Fotografen angesehen. Auch wir wollen uns der neuen Technologie nicht verschließen. Durch eine neue Kategorie dürfen Bilder eingereicht werden, in die KI als zusätzliches Werkzeug für das eigene Foto eingesetzt werden darf. Bei dieser Kreation eines eigenen Fotos mit KI muss nachvollziehbar sein, was der Fotograf an Bildelementen hinzugefügt hat. Wir sind gespannt, wohin diese fotografische Reise geht.

In allen anderen Kategorien ist der Einsatz von KI nicht erlaubt.

Wie jedes Jahr möchten wir den Fotografen Ihrer Fotovereinigung die Möglichkeit geben, an unserem Naturfotowettbewerb „Glanzlichter 2024“ teilzunehmen.

Unter www.glanzlichter.com/Kategorien.cfm können alle Informationen eingesehen und heruntergeladen werden. Dort finden Ihre Mitglieder auch das Portal zur Online-Teilnahme.

Ihr Team projekt natur & fotografie

Deutscher Jugendfotopreis 2024

Pressetext:

Ab sofort können Menschen bis 25 Jahre ihre Film- und Fotoarbeiten beim Deutschen Jugendfilmpreis und Deutschen Jugendfotopreis einreichen. Zeitgleich startet der Deutsche Generationenfilmpreis, an dem auch über 60-Jährige sowie generationengemischte Teams teilnehmen können. Geeint werden die Wettbewerbe durch die Kategorien „Freie Themenwahl“ und die diesjährigen Jahresthemen – denn hier treten die Bundeswettbewerbe erstmalig miteinander in einen Dialog. Das Bundesfamilienministerium vergibt Preise im Wert von insgesamt 31.000 Euro in den verschiedenen Kategorien und Altersgruppen.

„#OK BOOMER,?!“ – so lautet das gemeinsame Jahresthema beim Deutschen Jugendfilmpreis und Deutschen Jugendfotopreis. Damit möchte das Deutsche Kinder- und Jugendfilmzentrum als Veranstalter der drei bundesweiten Wettbewerbe dazu anregen, sich durch unterschiedliche Medien dem Thema Generationendialog zu nähern.

Das Jahresthema des Deutschen Generationenfilmpreises bietet mit „Da bin ich ganz bei dir“ die Möglichkeit, direkt auf „#OK BOOMER,!?“ Bezug zu nehmen und auch die Perspektive älterer Menschen auf die derzeitigen Generationendebatten sichtbar zu machen. „Unser Ziel ist es, aktuelle Diskurse rund um das große Thema Generationengerechtigkeit aufzugreifen und zu fragen: Wo steht die Baby-Boomer-Generation in der Verantwortung? Welche Verantwortung tragen junge Menschen? Welche Gemeinsamkeiten gibt es zwischen den Forderungen der Proteste der 60er und 70er Jahre und heute? Und: Wie kann der Dialog zwischen den Generationen gelingen?“, erläutern die beiden Leiterinnen der Wettbewerbe Katarzyna Salski und Katharina Klapdor Ben Salem

Teilnahmeschluss für die Filmwettbewerbe ist der 15. Januar 2024, für den Fotowettbewerb der 1. März 2024.

www.deutscher-jugendfilmpreis.de
www.deutscher-generationenfilmpreis.de
www.deutscher-jugendfotopreis.de

100 Bilder des Jahres 2023

Der Einsendeschluss zum aktuellen Wettbewerb um die 100 Bilder des Jahres ist der 30. April 2024 (verlängert).

komplette Ausschreibung

Zeigt uns Eure Wettbewerbs-Erfolge!

Foto "biggest looser"
Foto: Katja Wisotzki

Liebe Fotofreunde,

nehmt ihr regelmäßig an Fotowettbewerben teil? Was sind Eure schönsten oder auch liebsten Erfolge? Zeigt uns Eure Wettbewerbs-Fotos! Erzählt uns eine kleine Geschichte zum Bild und zu Eurem Gewinn und lasst uns so an Eurer Freude teilhaben.

Einer meiner liebsten Erfolge war die Veröffentlichung eines Rallye-Fotos im Castrol-Kalender 2012. Es trägt den Titel „Biggest Fan“.

Es war heiß und staubig damals in einer Kiesgrube nahe Zwickau zur Rallye Sachsenring Junior. Durch den von den Rallye-Autos aufgewirbelten Schotter gab es zahlreiche, actiongeladene Motive. Aber das besondere Etwas fehlte.
Als ich gerade den Standpunkt gewechselt hatte, kam der BMW 318 iS von Patrick Schmidt/Dennis Rauhe um die Kurve gedriftet. Voller Begeisterung riss der „biggest Fan“ seine Arme hoch und jubelte der Fahrzeugbesatzung mit vorteilhaftem Heckantrieb zu. Fertig war mein Lieblingsbild dieser Veranstaltung, welches ich dann zum Online-Wettbewerb einreichte.

Mein Preis war nicht nur die tolle Veröffentlichung im Kalender, ich bekam auch einiges an Fotozubehör in die Hände gedrückt. Als besonderes Highlight durfte ich nach Kaiserslautern zu einem Fußball-Länderspiel (Deutschland – Kasachstan) fahren. Auch wenn ich eher an Motorsport interessiert bin, so war die Live-Atmosphäre im Stadion und die Bewirtung in der VIP-Lounge doch ein ziemlich eindrucksvolles Erlebnis. Vor dem Spiel durften die Gewinner des Fotowettbewerbs am Spielfeldrand Oliver Bierhoff die Hand schütteln. Es war Wahnsinn, so ein großes Stadion aus Spielerperspektive zu sehen.

Ich hoffe, Euch hat meine kleine Geschichte zum Bild und Gewinn gefallen. Jetzt bin ich gespannt auf Eure Bilder! Bitte schickt Euer Foto zusammen mit einer kleinen Beschreibung an vorstand@gff-thueringen.de

Eure Fotofreundin Katja Wisotzki

Bildband von Dr. Thomas Lange erschienen

Pünktlich zur Frankfurter Buchmesse ist der zweite Bild-Text-Band von unserem Mitglied Dr. Thomas Lange unter dem Titel „Im Hohen Norden unterwegs – Abenteuer, Begegnungen und magische Momente“ erschienen (R.G. Fischer Verlag; ISBN 978-3-8301-1883-1; 256 Seiten; 44,95 €).

In 13 Kapiteln versucht der Autor in Texten und Bildern zu zeigen, was die Magie des Nordens ausmacht. Andererseits ist es auch ein sehr persönliches Buch, welches auf Erlebnisse von fast 20 Nordlandreisen eingeht.

Das Buch kann es über Amazon, buecher.de und den R.G. Fischer Verlag erworben werden – demnächst auch im Buchhandel.

Informationen und Fotos auf der Webseite: fotografie-thomas-lange.com

« Ältere Beiträge