Schlagwort: GfF-Thüringen (Seite 1 von 3)

Exkursion zur Gesenkschmiede Zella-Mehlis

Am 27. August 2022 lädt die GfF Thüringen ihre Mitglieder und Freunde zu einer Fotoexkursion nach Zella-Mehlis ein. Wir treffen uns um 13 Uhr, um im Technischen Denkmal Gesenkschmiede zu fotografieren.

Dort werden die ältesten Brettfallhämmer Deutschlands mit über 16 t Eigengewicht und über 4 m Höhe gezeigt. Außerdem gibt es historische Maschinen und Handwerkszeuge zu fotografieren. Nach einer kurzen Einführung besteht bis 16 Uhr Gelegenheit zum individuellen und gemeinschaftlichen Fotografieren. Webseite des Museums

Das Museum befindet sich in der Lubenbachstr. ganz in der Nähe der Autobahnabfahrt Oberhof. Karte

Interessenten melden sich bitte beim Landesvorstand an! Sie erhalten danach weitere Informationen.

Ergebnisse des Burg-Ranis-Fotowettbewerbs

Anlässlich des 31. Thüringer Fototages baten wir die Teilnehmer, Fotos, die an diesem Tag entstanden waren, zu einem kleinen Wettbewerb einzureichen.

Erfreulicherweise folgten 19 Fotografinnen und Fotografen unserem Aufruf und reichten insgesamt 136 Bilder ein. Die anonymisierten Fotos wurden inzwischen von einer Jury bewertet. Diese wählte drei Preisträger-Bilder (in der Galerie gekennzeichnet) und die Fotografien für die hier gezeigte Webgalerie aus.

Der Jury gehörten an: Anke Kachold (FAC Saalfeld/Rudolstadt), Susanne Wündsch (Schlossverwaltung Burg Ranis) und Rainer Hanemann (FOTO-Klub JENA ’78 e.V.) .

Hier, die von der Jury ausgewählten Fotos:

Die drei Buchpreise erhalten: Ulrich Böttcher (Arnstadt), Sebastian Köhler (Arnstadt) und Günther Kühnl (Jena). Herzlichen Glückwunsch!

Zeigt uns Eure Wettbewerbs-Erfolge!

Foto "biggest looser"
Foto: Katja Wisotzki

Liebe Fotofreunde,

nehmt ihr regelmäßig an Fotowettbewerben teil? Was sind Eure schönsten oder auch liebsten Erfolge? Zeigt uns Eure Wettbewerbs-Fotos! Erzählt uns eine kleine Geschichte zum Bild und zu Eurem Gewinn und lasst uns so an Eurer Freude teilhaben.

Einer meiner liebsten Erfolge war die Veröffentlichung eines Rallye-Fotos im Castrol-Kalender 2012. Es trägt den Titel „Biggest Fan“.

Es war heiß und staubig damals in einer Kiesgrube nahe Zwickau zur Rallye Sachsenring Junior. Durch den von den Rallye-Autos aufgewirbelten Schotter gab es zahlreiche, actiongeladene Motive. Aber das besondere Etwas fehlte.
Als ich gerade den Standpunkt gewechselt hatte, kam der BMW 318 iS von Patrick Schmidt/Dennis Rauhe um die Kurve gedriftet. Voller Begeisterung riss der „biggest Fan“ seine Arme hoch und jubelte der Fahrzeugbesatzung mit vorteilhaftem Heckantrieb zu. Fertig war mein Lieblingsbild dieser Veranstaltung, welches ich dann zum Online-Wettbewerb einreichte.

Mein Preis war nicht nur die tolle Veröffentlichung im Kalender, ich bekam auch einiges an Fotozubehör in die Hände gedrückt. Als besonderes Highlight durfte ich nach Kaiserslautern zu einem Fußball-Länderspiel (Deutschland – Kasachstan) fahren. Auch wenn ich eher an Motorsport interessiert bin, so war die Live-Atmosphäre im Stadion und die Bewirtung in der VIP-Lounge doch ein ziemlich eindrucksvolles Erlebnis. Vor dem Spiel durften die Gewinner des Fotowettbewerbs am Spielfeldrand Oliver Bierhoff die Hand schütteln. Es war Wahnsinn, so ein großes Stadion aus Spielerperspektive zu sehen.

Ich hoffe, Euch hat meine kleine Geschichte zum Bild und Gewinn gefallen. Jetzt bin ich gespannt auf Eure Bilder! Bitte schickt Euer Foto zusammen mit einer kleinen Beschreibung an vorstand@gff-thueringen.de

Eure Fotofreundin Katja Wisotzki

Fotospaziergang im Schlosspark Altenstein

Am 16. Oktober 2021 trafen sich einige Fotorafinnen und Fotografen der GfF im Schlosspark von Altenstein (bei Bad Liebenstein), um gemeinsam zu fotografieren.

Hier sind einige Fotos von Karsten Hoerenz (Waltershausen), der den Spaziergang organisiert hatte.

Der 31. Thüringer Fototag auf Burg Ranis (Bericht)

Hoch oben auf einer Felskuppe thront majestätisch die Burg Ranis. Hierhin lud die Gesellschaft für Fotografie Thüringen am 23.10.2021 zum 31. Thüringer Fototag ein.

Burg Ranis (Foto: R. Hanemann)

Für die meisten begann dieser Tag mit dem Aufstieg den steilen Weg hinauf zur Burg.

Am Beginn stand die Mitgliederversammlung mit Wahl des Vorstands.

An seinen fotografischen Eindrücken von der Urlaubsinsel Madeira ließ uns danach Torsten Krautwald, der in diesem Jahr 11 Wochen dort verlebte, teilhaben. Bar jeglichem Massentourismus offenbarte die Insel ihre Naturreize.

Bei der folgenden Führung durch die Burg wurden wir mit deren Geschichte vertraut gemacht und bekamen genügend Gelegenheit zum Fotografieren. Einige der Fotomotive stachen wohl allen in die Augen und so war mitunter Geduld gefragt bis der Auslöser gedrückt werden konnte.

Die mit Spannung erwartete Auswertung des 25. Mappenwettbewerbs, an dem sich acht Fotoklubs beteiligten, erfolgte nach der Mittagspause. Für die besten Fotos und Gruppenleistungen wurden Preise vergeben. Ergebnisse

Lockere Fotoaktion während des Fotospaziergangs (Foto: R. Hanemann)

Den Abschluß bildete ein Fotospaziergang durch Ranis. Zuerst ging es hinunter zur Ilsenhöhle, die wegen archäologischer Ausgrabungen nur durch eine Absperrung betrachtet werden konnte. Auf dem weiteren Weg eröffnete sich immer wieder ein neuer Blick auf die Burg. Und wie es sich für Fotografen gehört, wurden viele Motive gefunden und im Bild festgehalten.

In der Gesamtheit war es ein gelungene Fototag mit viel Gelegenheit zum Austausch und zum Fotografieren.

31. Thüringer Fototag (Einladung)

Der diesjährige Fototag der GfF Thüringen findet am 23. Oktober 2021 auf Burg Ranis (bei Pößneck) stattfinden (Karte der Region).
Zur Sicherheit aller Teilnehmer bitten wir alle Fotofreundinnen und Fotofreunde die 3G-Regel auf der Burg einzuhalten.

Programm für den Fototag

10.00 Uhr – Mitgliederversammlung mit Vorstandswahl (nur für GfF-Mitglieder)

11.00 Uhr – Begrüßung und Beginn des Fototags

11.15 Uhr – Vortrag „Elf Wochen Madeira – Fotografische Eindrücke
von Torsten Krautwald“

Gruppe 1: 12 Uhr Mittagessen, 13 Uhr Rundgang und Fotografieren im Hof

Gruppe 2: 12 Uhr Rundgang und Fotografieren im Hof, 13 Uhr Mittagessen

14.00 Uhr – Auswertung des 25. Mappenwettbewerbs

15.00 Uhr – Wanderung um die Burg

Mit den Fotos, die während des Fototags entstehen, wollen wir einen kleinen Wettbewerb veranstalten, dessen Bedingungen während der Veranstaltung erklärt werden. Die Burg wünscht sich, die besten Bilder für ihre Webseite etc.

Einladung zur Landesversammlung der GfF Thüringen

Der Landesvorstand lädt alle Mitglieder im Landesverband Thüringen der Gesellschaft für Fotografie e.V. für den 23. Oktober 2021 um 10 Uhr zu einer Landesversammlung nach Ranis ein. Die Versammlung findet auf der Burg Ranis statt. Informationen zum Raum erhalten Sie beim Einlass in die Burg.

Vorgeschlagene Tagesordnung für die Landesversammlung

  1. Begrüßung und Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung
  2. Abstimmung über die Tagesordnung
  3. Bericht des Landesvorstandes über die Arbeit der letzten vier Jahre
  4. Finanzbericht des Landesverbandes
  5. Diskussion zur bisherigen und weiteren Arbeit
  6. Entlastung des Landesvorstandes
  7. Vorstellung der Kandidaten für den künftigen Landesvorstand
  8. Wahl des neuen Vorstandes

Die Landesversammlung soll bis spätestens 11.00 Uhr dauern. Der Landesvorstand hofft auf eine rege Beteiligung der GfF-Mitglieder an der Versammlung, eine aktive Diskussion und gute Ideen.

Diese Informationen finden Sie auch im Info-Blatt 2/2021 der GfF Thüringen.

26. Mappenwettbewerb Thüringer Fotoclubs 2021/22 wieder mit physischen Mappen

Nachdem der 25. Mappenwettbewerb online realisiert werden musste, sollen beim nächsten Duchgang wieder „echte“ Fotomappen ausgetauscht werden. Der Mappentausch beginnt am 1. November 2021.

Das Sonderthema, das von allen Clubs bearbeitet werden muss, lautet diesmal „Hände“.

Alle Thüringer Fotoclubs sind eingeladen, sich an diesem Wettbewerb zu beteiligen.

Aufruf zum 26. Mappenwettbewerb

Übersicht über die bisherigen Wettbewerbe

Prof. Nerlich gestorben

Leider erreichte uns die Nachricht, dass unser Mitglied Prof. Klaus Nerlich am 4. Juli im Alter von 69 Jahren nach schwerer Krankheit gestorben ist. Prof. Nerlich lehrte an der Bauhaus-Universität und die Fotografie war eines seiner künstlerischen Ausdrucksmittel. Mit seinen Fotografien bereicherte er auch viele Ausstellungen der GfF.

Noch im Januar hatte er seine aktuellen Werke in der Galerie des Verbandes Bildender Künstler Thüringers gezeigt (Beitrag) und dabei seine Krankheit öffentlich gemacht.

Unser Mitgefühl gehört seinen Hinterbliebenen.

« Ältere Beiträge