Aufruf zum 26. Mappenwettbewerb

Der Landesverband Thüringen der Gesellschaft für Fotografie e.V. will durch den

26. Mappenwettbewerb der Thüringer Fotoclubs 2021/2022

die Arbeit der Clubs anregen, indem Fotos aus anderen Fotoclubs als Grundlage für Bildbesprechungen und Bildbeurteilungen zur Verfügung gestellt werden. Damit sollen die eigenen fotografischen Leistungen besser eingeschätzt und verglichen werden können und es soll Bildmaterial für eine Fotoausstellung im Jahr 2022 gewonnen werden soll.

Dazu stellt jeder teilnehmende Fotoclub eine Mappe mit 15 Fotos und  dem bearbeiteten Sonderthema  zusammen, die den anderen Clubs zur Bewertung zugesandt wird. Bei diesem 26. Jahrgang sollen wieder Bildmappen versandt werden. Trotzdem sollten die Fotoclub auch die Fotos in digitaler Form bereit halten, falls wieder zu einer Online-Bewertung übergangen werden muss.

Wettbewerbsbedingungen

  1. Am Wettbewerb kann jeder Fotoclub in Thüringen teilnehmen, der die Wettbewerbsbedingungen anerkennt. Sollten mehr als zehn Meldungen vorliegen, so  pausieren die letztplatzierten Clubs  des 25. Wettbewerbs für ein Jahr. Danach dürfen sie sich auf alle Fälle am nächsten Wettbewerb beteiligen. Ob ein Pausieren von Clubs nötig ist, entscheidet der Landesvorstand. 
  2. Jeder teilnehmende Fotoclub erhält vom Landesvorstand im Oktober 2021 eine Wandermappe mit 15 auf der Rückseite nummerierten Blättern im Format 36 × 46 cm, einen Versandplan und Bewertungsbögen. Der Fotoclub sorgt selbst für eine Verpackung, die wiederverwendbar aber nicht zu aufwendig für den Versand ist.
  3. Auf jedes dieser Blätter soll ein Foto (kürzeste Seite 18 cm, schwarz-weiß oder farbig) mit doppelseitigem Klebestreifen aufgebracht werden. Eventuelle Bildserien müssen auf einem Blatt untergebracht werden. Die Autoren- und Titelangabe (Bitte nicht „o.T.“!) erfolgt auf der Rückseite. Diese Aufkleber muss am unteren Rand angebracht werden, damit die Ausrichtung des Bildes deutlich wird. Es dürfen keine gerollten Arbeiten (auch nicht das Sonderthema) beiliegen! Diese müssen nicht bewertet werden.
  4. Motivwahl, Bildgestaltung und technische Realisierung sind bei den ersten 15 Fotos frei. In der Mappe  müssen Fotos von mindestens drei Autoren vertreten sein.
  5. Zusätzlich zu diesen freien Fotos muss das Sonderthema „Hände“ bearbeitet werden. Der Fotoclub erarbeitet dazu ein Fotoprojekt, das sich problemlos mit der Mappe verschicken lässt – also mit in die Verpackung passt. An diesem Projekt sollen mehrere Bildautoren mitarbeiten.
  6. Die Mappe ist nach einem Versandplan zu verschicken, der allen Clubs mit Beginn des Wettbewerbs zugeht. Der Wettbewerb beginnt am 01.11.2021. Dann soll die Mappe beim ersten bewertenden Fotoclub vorliegen. Sie bleibt dort ca. vier Wochen zur Bewertung. Jeder Club muss seine bewertete Mappe so rechtzeitig weiter schicken, dass sie am 01. des Folgemonats beim nächsten teilnehmenden Fotoclub vorliegt. Jede Mappe ist einzeln in der Originalverpackung des Clubs zu versenden. Im Laufe des Wettbewerbs erhält jeder Club alle zirkulierenden Mappen zur Bewertung, mit Ausnahme seiner eigenen.
  7. Die Versandkosten gehen zu Lasten der teilnehmenden Fotoclubs. Außerdem hat jeder Club (mit Ausnahme der Fotoclubs, die Clubmitglied der GfF sind) die Kosten für die Einlageblätter der Mappen zu tragen (ca. 15 €). Ein Zuschuss für besonders hohe Versandkosten eines Clubs kann beim Landesvorstand beantragt werden.
  8. Jeder Club erstellt für seine Mappe einen Vorschaubogen, der die Mappenbilder im Miniformat zeigt. Dieser wird der Mappe in einer ausreichenen Anzahl beigelegt, so dass ein solcher Bogen bei jedem bewertenen Club bleiben kann. Dieser soll die Clubs dabei unterstützen, sich später an die eigene Bewertung zu erinnern und kann dem bewerteten Fotoclub zur Verfügung gestellt werden. (Vorlage)
  9. Ein solcher  Vorschaubogen  mit den Autorennamen und Bildtiteln ist zu Beginn des Wettbewerbs an den Verantwortlichen des Landesvorstands (Günter Giese, Carl-Fiedler-Str. 26, 98527 Suhl; gieseguenter@aol.com) zu senden!
  10. Der Fotoclub einigt sich bei der Jurierung auf eine gemeinsame Bewertung. Dabei stehen für jedes Bild minimal 1 Punkt bis maximal 10 Punkte zur Verfügung (nur ganze Punkte). Der leere Bewertungsbogen wird vom Landesvorstand zugesandt. Er ist am Ende des Wettbewerbs an Günter Giese (Adresse siehe oben) zurück zu senden.
  11. Der Landesvorstand ermittelt am Ende des Wettbewerbs auf der Grundlage der eingesandten Bewertungsbögen: die besten drei Einzelbilder, die besten Fotoclubs, die beste Arbeit im Sonderwettbewerb und wählt Bilder für eine eventuelle Ausstellung aus.
  12. Jeder teilnehmende Fotoclub erhält die Auswertung mit allen Bewertungen zugesandt.
  13. Die besten 30 Bilder können nach Beendigung des Wettbewebs für eine Ausstellung (so möglich) und für eine Galerie auf der Webseite des Landesverbandes verwendet werden.
  14. Die interessierten Fotoclubs schicken die Teilnahmeerklärung (Word, PDF)  ausgefüllt und unterschrieben bis spätestens 20.09.2021 an den Landesvorstand ein.

Übersicht über die bisherigen Mappenwettbewerbe